Ein Produkt der mobus 200px

Foto: Zoo Basel

(pd) Der plötzlich schlanke Bauch eines weiblichen Erdmännchens nährte den Verdacht, dass es in der Erdhöhle Nachwuchs gegeben hat. Am 16. März zeigte sich dann ein einzelnes Junges erstmals auf der Anlage im Zoo Basel.

Holten Gold: Jessica Kurmann und Antoine Chèvre (oben) sowie Anastasia Sandamirskaya und Sandro Pfammatter (unten)

(pd) Vom 6. April bis am 10. April fand die Finalwoche der Chemie-Olympiade statt. Für einmal nicht in den Labors der ETH Zürich, sondern zu Hause. Die besten 17 von insgesamt 406 Teilnehmenden lösten anspruchsvolle Chemie-Aufgaben und wurden mit Medaillen ausgezeichnet. Gold ging unter anderem an Jessica Kurmann, Aprentas Ausbildungszentrum Muttenz (BL). Manon Ruoss aus Niederrohrdorf, Schülerin der Kantonsschule Baden, wurde mit Bronze ausgezeichnet.

Foto: zVg

(pd) Die Kulturklinik eröffnet am 22. April einen Showroom im neuen Offspace «Zur Wand». Im Herzen von Kleinbasel werden kulturelle Produkte der Schweiz in der neuen Räumlichkeit gezeigt und zugänglich gemacht. Mit dem Erwerb der angebotenen Artikel werden die Kulturschaffenden direkt unterstützt.

Foto: zVg

(pd) Der Aargauer Regierungsrat nimmt die gestern vom Bundesrat beschlossenen Lockerungen zur Kenntnis. Für die kantonale Umsetzung der auf Bundesebene beschlossenen Öffnungsschritte sollen flexible Rahmenbedingungen geschaffen und Ermessensspielraum ausgeschöpft werden. Zudem erwartet der Regierungsrat, dass der Bundesrat rasch einen Zeitplan für die weiteren Öffnungsschritte beziehungsweise Entscheidungen zu den Corona-Schutzmassnahmen kommuniziert.

(pd) Die Gemeindeammänner-Vereinigung des Kantons Aargau lehnt die in Zusammenhang mit der Steuergesetz-Revision vorgeschlagene «Gegenfinanzierung» der Steuerausfälle für Gemeinden ab und verlangt Nachbesserungen.

(pd) Der Marché-Concours national de chevaux im jurassischen Saignelégier, bei dem der Kanton Aargau im August 2020 beziehungsweise aufgrund der Absage im August 2021 als Ehrengast aufgetreten wäre, wurde erneut wegen der Coronavirus-Pandemie verschoben. Der Regierungsrat folgt der Einladung des jurassischen Organisationskomitees und bestätigt die Teilnahme des Kantons Aargau als Ehrengast im Jahr 2022.

(pd) Der Bundesrat führt seine Strategie einer vorsichtigen, schrittweisen Öffnung fort. An seiner Sitzung vom 14. April hat er einen weiteren Öffnungsschritt beschlossen. Ab Montag, 19. April, sind mit Einschränkungen wieder Veranstaltungen mit Publikum möglich, etwa in Sportstadien, Kinos oder Theater- und Konzertlokalen.

(pd) Sie sind laut, knallgrün, verbringen ein Grossteil ihres Lebens in Bäumen und sind daher kaum zu finden – die Laubfrösche. Obschon die hellgrünen kleinen Tiere die lautesten Vertreter unserer heimischen Amphibien sind, dürften sie heute nur noch sehr wenige Menschen um ihren Schlaf bringen.

(pd) «Wir sind schockiert über den Unfall am Luzernerring, bei dem gestern eine Velofahrerin ums Leben kam.» Dies erklärt der Verband für die Interessen der Verlofahrenden Pro Velo in einer Medienmitteilung.

(evp) Für die Evangelische Volkspartei Aargau (EVP) ist es eindeutig, dass die pandemiebedingten Mehraufwendungen und Ertragsausfälle der Spitäler vom Kanton übernommen werden müssen.Sie fordert eine Validierung der vorliegenden Daten bei Rechnungsabschluss der Spitäler zur definitiven Festlegung der Höhe.

Willy Wenger (links) und Matthias Betsche wollen auf der Juraweid Lebensraum für seltene Vogelarten schaffen. Foto: zVg

(pd) Die Juraweid in Biberstein ist ein Hotspot für seltene Pflanzen und Tierarten. Willy Wenger, Gemeindeammann der Gemeinde Biberstein, und Matthias Betsche, Geschäftsführer von Pro Natura Aargau, setzen sich dafür ein, dass die Juraweid zum Lebensraum für Steinkauz und Wiedehopf wird.

Sie haben noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich jetzt!

Loggen Sie sich mit Ihrem Konto an